Ratenkredit 2019 - die Anbieter und deren Zinsen im direktem Vergleich

Günstige Angebote kann man manchmal nicht ausschlagen, vor allem dann nicht, wenn die alte Waschmaschine schon längst gegen eine neue, umweltfreundliche ausgetauscht gehört oder das alte Auto beim TÜV Anlass für immer mehr Beanstandungen gibt. Doch auch für das beste Schnäppchen fehlt es oft am nötigen Kleingeld. Eine Alternative bietet der Überziehungsrahmen des Girokontos. Das geht zwar einfach und bequem, und erspart vor allem den Weg zur Bank, doch die Zinsen für den Überziehungsrahmen sind sehr hoch und machen sich in der Abrechnung deutlich bemerkbar.

Eine gute Alternative dazu ist der Ratenkredit. Ein neues Auto, eine neue Waschmaschine, eine Kreuzfahrt zu den Trauminseln, alles lässt sich mit einem Ratenkredit einfach und kostengünstig Fremdfinanzieren. Doch bevor man das geliehene Geld in die Hände bekommt, müssen auf der Bank noch einige Formalitäten erledigt werden.

Die Voraussetzungen für den Ratenkredit

Den ratenkredit online beantragen

Wie für jeden anderen Kredit verlangen Banken auch für einen Ratenkredit Sicherheiten. Diese erfolgt grundsätzlich mit einem Einkommensnachweis durch den Kreditnehmer. Die vom Kreditnehmer gewährten Sicherheiten bilden die Grundlage für die Berechnung der maximalen Kredithöhe. Zu den Sicherheiten zählen neben dem Einkommensnachweis kommen auch Sachwerte und die Bürgschaft. Verläuft die Prüfung des Kreditantrages positiv, wird die Kreditsumme dem Kreditnehmer ausbezahlt.

Die Rückzahlung erfolgt grundsätzlich in gleichbleibenden Monatsraten. Mit der monatlichen Rate werden anteilig die Kreditsumme und die Zinsen getilgt. Je nach Kredithöhe kann die Laufzeit für die Tilgung mit bis zu 84 Monate festgelegt werden. Hierbei gilt der Grundsatz, dass die Zinsen umso niedriger sind, je schneller der Kredit zurückbezahlt wird.

Im Idealfall werden die monatlichen Tilgungsraten bis zur gänzlichen Tilgung zurückbezahlt. In manchen Fällen passiert es jedoch, dass aufgrund eines finanziellen Engpasses der Kreditnehmer seine monatlichen Tilgungsraten nicht mehr bezahlen kann. In einem solchen Fall kommt es meist zur Umschuldung mit dem Effekt einer Laufzeitverlängerung und höheren Zinsen. Dadurch sinkt zwar die monatliche Tilgungsrate, in Summe muss der Kreditnehmer jedoch mehr zurückbezahlen.

Den Ratenkredit online beantragen

Durch das Internet bieten immer mehr Banken einen Ratenkredit auch im Internet an. Direkt-Banken oder Online-Banken bieten ihre Finanzprodukte ausschließlich über das Internet an und ersparen sich dadurch Kosten für Bankfilialen, welche sie über ihre Konditionen an die Kunden weitergeben. Bei diesen Banken finden Verbraucher oftmals die günstigsten Kredite. Aber auch hier sollte man genaue Vergleiche anstellen. Einfach zu bedienende Kreditrechner geben einen Überblick über die Kreditsumme und die monatlichen Raten. Manche Kreditrechner verwenden jedoch anstatt des effektiven Zinssatzes den niedrigeren Nominalzins. Zum Nominalzins müssen noch die Kosten und Gebühren hinzugerechnet werden, weshalb dieser für einen Kostenvergleich weniger geeignet ist.